Enter Your Matrix & Discover the Magic in the Collective

The Self Mastery Dojo

Spielen wir nicht alle ein bisschen das Spiel des “Lebens”?

Aber was, wenn das Spiel ins Stocken gerät und wir in unserem derzeitigen Level nicht mehr weiterkommen?

Wir sitzen da und fragen uns:

  • Warum ist mein Business so träge wie ein kompensierender „Allesfresser“?

  • Warum fühle ich mich wie ein leerer & abgeschalteter Zombie, dessen Leben auf Dauerschleife läuft?

  • Wer zur Hölle bin ich überhaupt und was will ich hier?

  • Welcher Weg ist denn verdammt nochmal der Richtige?

  • Meine Gefühle spielen verrückt und ich weiß gar nicht mehr so richtig, welche Richtung ich einschlagen soll…

  • Warum werde ich immer fetter, langsamer und antriebsloser?

Do you dare to feel &
to look in the mirror?

Jeder von uns möchte den „Avatar seines Lebens“ upgraden & stärker machen.

Und wie bei jedem guten Rollenspiel brauchen wir das richtige Toolkit.

Also tauchen wir ein, in unsere persönliche Matrix.

Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, die Codes in unserem Gehirn zu entschlüsseln bzw. zu „decodieren“ – Unsere Programme zu studieren und verstehen zu lernen.

Schließlich ist unser Verhalten nicht zufällig – es basiert auf Systemen, die mehr Sinn ergeben, als Dir vielleicht lieb ist.

Wenn wir erstmal den wahren Zweck unserer „Codes & Programme“ erkennen, also den Nutzen dahinter verstehen, können wir entscheiden:

Übernehmen wir das Steuer & ändern die Richtung, oder lassen wir uns weiter im Kreis fahren, also im gleichen Loop gefangen halten?

Damit wir unsere „Codes & Programme“ decodieren können, braucht es aber einen Spiegel.

Es braucht einen Ort, an dem wir uns entdecken und mit anderen Menschen über unsere Codes & Programme austauschen können.

Es braucht einen „Dojo“.

Das Self Mastery Dojo

Wenn Sie das Video laden, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Vimeo.

Mehr erfahren

Video laden

Das Dojo ist nicht nur ein Raum, sondern eine Erfahrung, in der wir uns mutig unseren innersten Gefühlen und Gedanken stellen.

Die meisten Menschen tragen Masken und verbergen ihre wahre Essenz. Sie sind es nicht gewohnt, sich zu öffnen. Genau hier setzt die Qualität an.

Hier wirst Du entdecken, wie befreiend es sein kann, authentisch zu sein.

Wenn ich teile, versuche ich, Euch meine wahre Essenz zu zeigen – die Gefühle, Emotionen, Themen & Herausforderungen, die ich in meiner Arbeit mit dem mystischen Mann erlebe. Durch ihn habe ich gelernt, mich meinen Schatten zu stellen und Sie als Teil meiner Reise zu begreifen. Stell Dir vor, Du könntest jeden Schatten in Deinem Inneren nicht nur anerkennen, sondern auch umarmen.

Die dunklen Ecken, die wir vermeiden, sind oft die Schlüssel zu unserer wahren Stärke.

Das Dojo ist kein Ort für Fassaden.

Es ist ein Ort der Wahrheit, des Muts und der Selbstentdeckung.

Es geht nicht darum, anderen zu gefallen, sondern darum, tief in sich selbst zu blicken und gemeinsam mit anderen zu wachsen. Indem wir uns den dunklen Seiten stellen und uns mit dem auseinandersetzen, was sich darin verbirgt, können wir Durchbrüche in den Mustern erleben, die uns irgendwo gefangen halten. Ich habe den Schritt gewagt:

Mich selbst herausgefordert, mich verletzlich gezeigt und bin in meine Tiefe getaucht.

Nun lade ich Dich ein, diese transformative Reise mit mir und einer Gruppe Gleichgesinnter zu teilen.

Do you dare to feel &
to look in the mirror?

Feedback der Teilnehmer

Das Dojo in der Übersicht.

  • Es gibt einen wöchentlichen Sharing Call
  • Dort teile ich meine wahre Essenz – die Gefühle, Emotionen, Themen & Herausforderungen, die ich in meiner Arbeit mit dem mystischen Mann erlebe

  • Du hast jederzeit die Möglichkeit mir Deine Fragen zu stellen und mich als Spiegel zu nutzen

  • Es gibt eine Telegram-Gruppe, in der wir gemeinsam tiefer tauchen

  • Dort findest Du Regelmäßige Sharings von mir und den anderen Teilnehmern per Text und Video

Do you dare to feel &
to look in the mirror?

Über Tom Eiberger

Stell Dir vor, Du triffst einen Mann, der behauptet, gleichzeitig in mehreren Realitäten bzw. Welten zu existieren.

Klingt verrückt, oder?

Das dachte ich auch.

Genau diesen Mann traf ich „zufälligerweise“, als ich alles zu haben schien.

Ich war auf dem Höhepunkt meiner Karriere, hatte mehrere Millionen umgesetzt, mein eigenes Penthouse in Dubai und wollte noch höher hinaus.

Mehr Geld, mehr Erfolg, mehr Status. Einfach mehr von allem.

Doch dieser Mann, ein Wanderer zwischen den Welten, lud mich ein, alles, was ich zu wissen glaubte, in Frage zu stellen.

Er sprach von Magie, als ob sie real wäre und gab mir das Gefühl, dass ich plötzlich in Besitz “magischer Kräfte” war.

Er zeigte mir auf, dass das Leben ein manipulierbares Spiel ist und stellte meine komplette Realität auf den Kopf.

Auf einmal erschien alles, was mir zuvor so wichtig erschien, nicht weiter relevant und eher langweilig.

Langweilig und sinnlos im Vergleich zu dem, was er mir zeigte und lehrte.

Wenn wir alle nur Spieler in einem von uns kreierten Spiel sind, wer legt die Regeln fest?

Dieser rätselhafte Meister vermittelte mir, dass jede Realität, jede Welt ihre eigenen Gesetze & Regeln hat – und wir diejenigen sind, die sie bestimmen.

„Human Decoding“, wie er es nannte, wurde mein Fenster zu einer neuen Welt.

Er öffnete mir die Türen zu seinem MatrixRoom, wo ich, wie in einem intensiven Training, in den Tiefen meiner eigenen Programmierung herumwühlte und sie neu formte.

Und das wieder und wieder.

Es erinnert mich an eine Art Dojo, in dem mich Morpheus auf das vorbereitet, was da alles kommt.

Und mir wurde klar: Es existiert so viel mehr, als ich dachte.

Und mir wurde auch klar: Es steckt so viel mehr in mir, als ich dachte.

Ich wollte Antworten und habe mich dazu entschieden, herauszufinden & zu studieren, wer ich denn eigentlich bin und vor allem, warum ich hier bin?

Und die Reise mit dem mysteriösen Mann begann.

Do you dare to feel &
to look in the mirror?

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Während ich meine Erfahrungen teile, integriere ich gleichzeitig die Themen, die die Teilnehmer berühren und biete Ihnen somit die Möglichkeit, die Information direkt auf sich zu übersetzen.

Das Ziel: Wir studieren gleichzeitig die gleichen Themen und wachsen gemeinsam.

Fühlst Du Dich gesehen, angesprochen, inspiriert oder provoziert, weißt dass es etwas mit Dir zu tun hat.

Das gibt Dir die Möglichkeit, Dich und Deine Matrix näher kennenzulernen bzw. Deine persönlichen Trigger kennenzulernen.

Erlaubst Du Dir dann, Dich zu öffnen und zu teilen was Dich berührt, haben wir die Möglichkeit gemeinsam tiefer zu gehen und zu studieren, in welcher Erfahrung bzw. welchem Prozess Du Dich gerade befindest.

Steigen wir gemeinsam aus und werden uns bewusst darüber, welche Erfahrung Du machen möchtest & welche Rolle Du gerade durchlebst, können wir Dich in Deinem Prozess unterstützen und Dein Wachstum beschleunigen.

Ich glaube dass muss ich nicht erklären oder rechtfertigen. Ich lade Dich dazu ein, unserem Dojo das erste Mal kostenlos beizutreten, damit Du Dir selber ein Bild machen und spüren kannst, ob es zu Dir passt oder nicht.

Ich möchte nicht, dass Du die Katze im Sack kaufst. Du sollst dabei sein, weil Du dabei sein möchtest & ein ehrliches Interesse daran hast, an Dir & Deinem Bewusstsein zu arbeiten.

 

Das ist die gesamte Idee dahinter. Meine Sharings dienen der Inspiration und bilden in unserer Session die Basis, die es Dir erleichtern soll, die direkte Verbindung zu Dir, Deinen Themen zu machen und mit mir in Interaktion zu treten.

So kann ich Dich als Sparring Partner & menschlicher Spiegel am besten unterstützen.

Das ist völlig in Ordnung. Jeder geht seine eigene Geschwindigkeit und entscheidet, wie weit er gehen möchte. Es wird niemanden geben, der Dich drängt oder Dich beurteilt.

Du kannst so viel oder so wenig teilen, wie Du möchtest. Das Wichtigste ist, dass Du Dich sicher und unterstützt fühlst.

Der wöchentliche Dojo dauert in der Regel etwa 90-120 Minuten. Dies gibt uns genug Zeit, um verschiedene Themen zu besprechen und sicherzustellen, dass jeder, der gerne teilen möchte, die Möglichkeit dazu hat und mit mir in Interaktion treten kann.